Gast und Service

Schwerpunkte:

 

Hygiene, Einsetzen von Geräten, Maschinen und Gebrauchsgütern, Arbeitsplanung, Umgang mit Gästen, Beratung und Verkauf, Servicebereich, Büroorganisation und -kommunikation.

 

Inhalte:

 

Vorschriften und Grundsätze zur Personal- und Betriebshygiene anwenden, Desinfektions- und Reinigungsmittel ökonomisch einsetzen, Auswirkungen des persönlichen Erscheinungsbildes und Verhaltens auf Gäste darstellen und begründen, Gastgeberfunktion wahrnehmen, Erwartungen von Gästen hinsichtlich Beratung, Betreuung und Dienstleistung ermitteln, Gäste empfangen und betreuen, Aufgaben, Befugnisse und Verantwortungen im Rahmen der Ablauforganisation berücksichtigen, berufsbezogene fremdsprachliche Fachbegriffe anwenden, GGäste über das Angebot an Dienstleistungen und Produkten informieren, berufsbezogene Rechtsvorschriften anwenden. Servicebereich, Getränke zubereiten und servieren, Speisen servieren und ausheben; Menübesprechungen, betriebliches Kassensystem bedienen.

 

 

Gesamtdauer des Moduls:  30 Wochen

 

Theorieanteil:                        9 Wochen

 

Praxisanteil:                         11 Wochen

 

Praktikum:                            10 Wochen in Ihrem Betrieb

 

 

Zertifizierung:

Die Maßnahme ist nah AZAV zertifiziert und eine Förderung durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter ist möglich.

 

Kosten:

bis zu 100 % getragen durch die Agentur für Arbeit

 

Prüfung:

Jede Teilqualifikation endet mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer und einem Zertifikat. Die Absolvierung aller Teilqualifikationen berechtigt zur Prüfungsanmeldung „Fachkraft im Gastgewerbe“